tech

Apple Mac kaufen

Apple Mac & die Welt des Macintosh. Wissenswertes zum Thema Mac-Kauf bei hightech-und-blech.de

imac-line-2015 Der Apple Mac ist der bessere PC. Die Computer von Apple sind teurer, aber dafür besser verarbeitet und nicht selten solide Wertanlagen, die sich gut sieben Jahre und länger produktiv nutzen lassen. Zudem arbeiten Mac und iPhone oder iPad über iCloud perfekt zusammen. Nicht zuletzt braucht man einen Mac, wenn man in das Thema iOS Apps und Programmierung einsteigen möchte.

macbook-pro-12-usb-type-c Eine konkrete Kaufempfehlung hängt immer von individuellen Anforderungen ab. Die meisten verkauften Macs sind mobile Mac-Book-Computer. Für den Desktop greifen Kunden am häufigsten zum iMac. Von allen Baureihen gibt es über Build-to-Order zahlreiche Konfigurationen, die jedoch in den meisten Fällen nur noch beim Neu-Kauf gewählt werden können. Nachträgliche Umbauten und Erweiterungen sind bei Apple im Prinzip nicht vorgesehen. Arbeitsspeicher ist fest verlötet. Festplatten sind unzugänglich verbaut und die Akkus sind eingeklebt.

Aktuell und Stand Anfang 2017 sind eigenlich nur neue MacBook-Pro-Computer mit Touch ID und Touch Bar empfehlenswert. Diese wurden im Oktober 2016 vorgestellt. Alle anderen Geräte sind rund ein Jahr ( MacBook ) alt, oder älter als zwei Jahre ( iMac, MacBook Air, Mac Mini ) und drei Jahre ( Mac Pro ). Im Oktober wurde auch das letzte MacBook Pro 13-Zoll mit eingebautem CD-ROM und DVD-Laufwerk eingestellt.

Im aktuellen Sortiment gibt es je drei Linien, mobil wie stationär:

  1. MacBook: 12-Zoll, leicht, nur USB-C
  2. MacBook Air: 13-Zoll, Thunderbolt 2, aber im alten Gehäuse
  3. MacBook Pro Retina: hochauflösende Bildschirme und hochwertige Ausstattung wie Touch Bar und Touch ID
  1. Mac Mini: gut für Umsteiger, die PC-Peripherie weiter nutzen möchten
  2. iMac: wahlweise HD-Auflösung (1920 x 1080) oder 4k oder 27-Zoll 5k-Retina
  3. Mac Pro: Server-CPUs, High-End-GPUs

Da alles auch eine Preisfrage ist, sollten Sie beim Kauf im Zweifelsfall mehr Arbeitsspeicher größeren Massenspeichern vorziehen. Acht bis 16 Gigabyte RAM sind gut. Festplatten beziehungsweise SSDs sollten nicht zu klein sein, denn man möchte nicht ständig Daten auslagern oder umkopieren müssen, wenn das Gerät mobil ist.

windows-10 Derzeit ist das alte MacBook Air 13-Zoll (8GB, 128 SSD) der günstigste Mobil-Mac zum Preis von 1099 Euro. Es folgt das MacBook 12-Zoll (8GB, 256 SSD) für 1449 Euro.
Auf dem Schreibtisch geht es los mit dem Mac Mini für 569 Euro. Der günstigste iMac kostet 1249 Euro und bietet HD-Auflösung, 8 GB RAM, 1 TB Festplatte und eine Dual-Core Intel Core i5 CPU.

Dank Bootcamp kann neben OS X auf dem Mac ein Windows-System als zweites Betriebssystem installiert werden. Insbesondere die MacBook-Pro-Serie erweist sich in der Praxis als bestes PC-Laptop.

Weitere Neuigkeiten und Wissenswertes zum Apple MacBook, MacBook Air, MacBook Pro, iMac, Mac Pro, Mac mini bei hightech-und-blech.de

apple-park-photo-1-building-trees

Apple Park

Apple Park wird der neue 71 Hektar große Campus des Unternehmens. Die neue Firmenzentrale wird als April für den Einzug der ersten Mitarbeiter von Apple geöffnet.

Continue Reading
iphone-red-on-red

iPhone 7 in (Red)

Ausstattungen des iPhone 8 sind noch spekulativ. Die Gerüchtelage konkretisiert sich jedoch rund um neue iPads und neue Optionen für iPhone SE und beim iPhone 7.

Continue Reading

WWDC 2017

Apple legt Ort und Zeit der WWDC 2017 fest. Die diesjährige Entwicklerkonferrenz kehrt nach San Jose zurück

Continue Reading
protonet

Protonet ist platt

Das Hamburger Startup Protonet ist jetzt pleite und auch beim Scooter-Sharing Jaano ist die Luft raus, aber bei Heute in Hamburg gilt das doppelte Aber

Continue Reading
Tim-Cook-at-JRart

Tim Cook in Europa

Tim Cook besucht Europa. Die Stationen seiner Reise führten ihn nach Marseille und Paris in Frankreich und nach Vreden im Münsterland sowie nach Berlin, Glasgow und London.

Continue Reading
Facebook

Facebook und der Flüchtling

Anas Modamani möchte erwirken, dass Facebook seine Persönlichkeitsrechte wahrt. Der Fall rund um das Merkel-Selfie droht zum Präzedenz-Fall zu werden und weltweit Begehrlichkeiten zur Zensur zu wecken.

Continue Reading

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes