tech

Auto-nom

dashboard-flat

Mobile Macs. Gegenüber Bloomberg bestätigt Tim Cook weitreichende Aktivitäten von Apple im Automobil-Markt. Allerdings nicht mit dem Ziel, ein Auto zu bauen, sondern mit dem Ziel, autonome Systeme mit künstlicher Intelligenz zu entwickeln. Wenn eine Maschine nämlich lernen kann, ein Auto zu fahren und im sozialen Umfeld Straßenverkehr Entscheidungen auf der Basis von Erfahrung und Wissen fällen kann, dann kann Artificial Intelligence (AI) auch andere Situationen bewerten und bewältigen.

We’re focusing on autonomous systems. It’s a core technology that we view as very important. […] the mother of all AI projects, probably one of the most difficult AI projects to work on.
[ Tim Cook, Bloomberg, 5.6 ]

Seit 2014 arbeiten mehr als 1.000 Personen bei Apple im Project Titan. Ursprünglich sollte wohl auch ein Auto gebaut werden. Doch nun geht es um künstliche Intelligenz, deren erstes Ergebnis man bei iOS 11 sehen wird. Ein iPhone erkennt das Bewegungsmuster im Auto und schaltet sich selbst stumm. Dieser Modus nennt sich: Do Not Disturb While Driving.

Die Tätigkeitsfelder für Apple lauten selbst-fahrende Fahrzeuge, elektrische Mobilität und Fahrten-Vermittlung. In China investiert Apple eine Milliarde US-Dollar in Didi Chuxing.

Zum Thema passt auch seine Äußerung beim M.I.T. Demnach liebt Apple schwierige technische Probleme in Diensten der Menschheit:

I’m not worried about artificial intelligence giving computers the ability to think like humans. I’m more concerned about people thinking like computers without values or compassion, without concern for consequences. That is what we need you to help us guard against. Because if science is a search in the darkness, then the humanities are a candle that shows us where we’ve been and the danger that lies ahead.
[ Tim Cook, MIT Boston, 9.6 ]

, , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes