tech

DVB-T wird DVB-T2 HD

programme-dvb-t2-hd

Terrestisches Fernsehen in HD. Heute (29.3) wird in Deutschland DVB-T abgestellt und durch DVB-T2 HD ersetzt. Der Öffentlich-Rechtliche Rundfunk kommt damit seinem Versorgungsauftrag nach, einfach emfangbar zu bleiben. Private Programme nutzen die Umstellung zur Marktforschung. Denn ihre Programme sind nur gegen Gebühr von derzeit rund 69 Euro pro Jahr zu sehen. Eingespeist werden 20 Öffentlich-Rechtliche Programme und noch einmal so viele Angebote aus dem Privatfernsehen. Die Frage lautet, wie viele Nutzer sind bereit für Sendungen der Privaten in HD zu bezahlen?

Der Empfang von DVB-T2 HD setzt ein geeignetes Empfangsgerät voraus. Das kann entweder eine Set-Top-Box sein, mit der „alte“ Fernsehgeräte DVB-T2 HD-fähig gemacht werden, oder aber ein Flachbildfernseher der neuesten Generation mit integriertem DVB-T2 HD-Empfangsteil – beide Gerätetypen nutzen als Orientierungshilfe das grüne DVB-T2 HD Logo von dvb-t2hd.de.

Für den Empfang am Mac gibt es derzeit nur eine Lösung. Das ist der USB-Stick Geniatech GT-1T220160401 EyeTV T2 Signal Empfänger mit Standards DVB-T/T2/T2 HD HEVC weiß*. Der kostet knapp 130 Euro. Preiswerter soll der freenet TV USB TV-Stick für etwa 60 Euro werden.

In der Vermarktung übertragen Privatsender wie RTL und ProSiebenSat1 ihr HDTV-Modell auf Empfang über Antenne, den etwa 3,5 Millionen Haushalte in Deutschland ausschließlich nutzen. Für den Empfang ist ein zusätzliches Entschlüsselungsmodul erforderlich, welches direkt in geeignete Fernseher oder Set-Top-Boxen einzusetzen ist. Das kennt man vom Kabelfernsehen oder von der Sat-Schüssel.

, , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes