tech

Facebook TV

TV Set Icon #twittwoch im Netz. Facebook arbeitet weiter daran, ein Medien-Unternehmen zu werden, ohne eines sein zu wollen:

recode.net: Facebook bringt Apps für Apple TV und Amazon Fire TV.

Mit diesen Apps und der Möglichkeit, für Werbung laufende Videos und Live-Streams zu unterbrechen, sowie seiner großen Reichweite dürfte Facebook die deutschen Kriterien für Rundfunk erfüllen. Vielleicht merkt es ja keiner, dass Facebook sich um eine Sendelizenz bemühen müsste.

theverge.com: Für eigene Inhalte heuert Facebook eine Mitarbeiterin von MTV an. Mina Lefevre war beim (ehemaligen) Musik-Sender zuständig für Autorensendungen.

viral-war-gestern
Facebook lässt sich Reichweite nur noch bezahlen. Viral war gestern. Organische Reichweite funktioniert nicht mehr, weil Facebook sie nicht zulässt. Oder wie ein BWLer sagen würde: Wenn Du Facebook wärst, würdest Du es auch so machen. [ Grafik: netzoekonom.de ]

Anderes Thema: Twitter

Der x-te Abgesang auf Twitter, der ging viral:
fischerappelt.de: 140 Zeichen und keine Zukunft

Die 140-Zeichen-Maschine ist nicht attraktiv genug, um Unternehmen und Mitarbeiter langfristig zu nähren. Diese Woche gab es mal wieder Quartalszahlen. Alle drei Monate entsetzt Twitter seine Anleger, auch diesmal war Verlass auf den Laden: Umsatz und User-Zahlen stiegen nur minimal, Werbeerlöse sanken gar. Und das bei einer der bekanntesten Internet-Marken der Welt im elften Jahr ihres Bestehens. Die Verluste werden immer größer, der Aktienkurs: ein Voll-Desaster. Bei Facebook galoppieren die Gewinne und explodieren die Umsätze, Aktionäre feiern. Bei Twitter dagegen: tote Hose.
[ Dirk Benninghoff ]

In der Masse wenden sich Nutzer anderen Plattformen zu. Das Problem von Twitter besteht darin, stets mit Facebook verglichen zu werden.

medium.com/@jack: Tägliche aktive Nutzung steige seit drei Quartalen in Folge an, sagt der Chef von Twitter.

Wie es aussieht, bemerkt Twitter, dass die Äußerungen von Donald Trump [ @realDonaldTrump ] reichlich und reichhaltig kommentiert werden. Trump hält Twitter am Leben und zeigt dem Netzwerk seine Grenzen auf. Antworten werden nicht angezeigt, wenn in kurzer Zeit besonders viele Repliken zu einem Tweet verfasst werden.

If you’re not seeing your reply below an original Tweet, it’s because we are currently unable to show every reply to a given Tweet. This can happen when a popular Tweet receives a high number of replies. However if your reply is showing up in your timeline, the Tweet author can, in most cases, view your reply in their Notifications.
[ support.twitter.com ]

Das klingt doch beruhigend. Dabei ist Twitter das einzige Netzwerk, in dem Menschen, die nicht in anderen sozialen Beziehungen stehen, über Ideen zu einander finden können. Das kann Facebook nicht leisten.

, ,

Kommentare sind geschlossen.

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes