tech

HomePod

HomePod white

WWDC 2017. Das erste ernstzunehmende Gerücht zum neuen Lautsprecher mit Siri von Apple gab es bereits zur WWDC vor über einem Jahr: Siri als Säule, ein Gerät mit Mikrofon und Lautsprecher, das es mit Amazon Echo aufnehmen soll.

Jetzt soll der von Apple entwickelte Heimlautsprecher mit erstaunlicher Klangqualität und Intelligenz tatsächlich kommen. HomePod wird für 349 US-Dollar in Weiß und Space Grau ab Dezember 2017 zunächst in Australien, Großbritannien und den USA verfügbar sein. Nach Deutschland kommt der Siri-Speaker nicht vor Anfang 2018.

Apple hat heute HomePod angekündigt, einen bahnbrechenden kabellosen Lautsprecher fürs Zuhause, der verblüffende Audioqualität liefert und räumliches Orientierungsvermögen dazu nutzt, seine Position in einem Raum zu erkennen und den Klang automatisch anzupassen. Entwickelt für das Zusammenspiel mit einem Apple Music-Abonnement mit Zugriff auf über 40 Millionen Songs, bietet HomePod fundierte Kenntnisse der persönlichen Musikpräferenzen und -geschmäcker und unterstützt Nutzer dabei neue Musik zu entdecken. HomePod verfügt über einen von Apple entwickelten großen Tieftöner für satte, saubere Bassklänge, eine speziell entwickelte Anordnung von sieben Hochtönern nach Richtstrahlverfahren, die reine Hochfrequenz-Akustik mit unglaublicher Richtungskontrolle bieten und leistungsstarke direkt integrierte Technologien, um Detailreichtum und Intention der Originalaufnahmen zu erhalten. HomePod wird ab Dezember zunächst in Australien, Großbritannien und den USA erhältlich sein.
[ Apple PR ]

Mit iOS 11 wird man wieder mehr als einen AirPlay-Lautsprecher am iOS-Gerät zur Musik-Wiedergabe auswählen können. Die Specs und Features orientieren sich klar am Amazon Echo:

HomePod packt leistungsstarke Lautsprechertechnologie, die Intelligenz von Siri und drahtlosen Zugriff auf die gesamte Apple Music-Bibliothek in einen wunderschönen Lautsprecher mit einer Höhe von weniger als 18 Zentimetern, der jeden Raum mit verzerrungsfreier Musik rocken kann, und ein hilfreicher Assistent rund ums Zuhause ist.
[ Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple ]

HomePod wurde mit einer Anordnung von sechs Mikrofonen für die Sprachsteuerung konzipiert, sodass Nutzer selbst während laute Musik abgespielt wird mit ihm von der anderen Raumseite aus interagieren können.

Apple will Siri verbessern für den HomePod-Lautsprecher. Äußerungen wie Hey Siri, ich mag dieses Lied oder Hey Siri, wer ist hier der Schlagzeuger? soll interpretiert und verstanden werden. Zudem wird HomePod die Basisstation für Hausautomationen auch im Fernzugriff.

Trotzdem wird man sehen, ob es Apple gelingen wird, bis zum Verkauf von HomePod die Sprachassistenz Siri so weit zu bekommen, dass man sich auf Siri wird verlassen können. Denn die neue Befehle gehören noch nicht zum Wortschatz von Siri.

, , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes