Jabra Clipper

jabra-clipper

Beweglichkeit ist Trumpf. Zum Laufen habe ich etwas Neues entdeckt. Das ist der orange-farbene Anstecker namens Jabra Clipper. Dabei handelt es sich um ein Bluetooth-Headset, das inzwischen für weniger als die anfänglichen 50 Euro zu haben ist. Die mitgelieferten Ohr-Hörer sind nicht erträglich. Dafür zaubert Jabra Clipper zum Beispiel die alten iPod-Kopfhörer aus den Tiefen der Schublade mit abgelegten Elektro-Gadgets hervor. Nicht zuletzt kann man Clipper als Bluetooth-Empfänger an der Stereo-Anlage nutzen.

Am Clip befinden sich Taster für Laut und Leise, sowie ein Mikrofon – kurzum alle Elemente der Kabel-Fernbedienung. Der integrierte Akku wird über Micro-USB-Netzteil – das ist dabei – wieder aufgeladen. Dank Bluetooth kann das iPhone am Arm getragen werden und der Jabra-Clipp am Kragen. Kabel-Spannungen zum iPhone treten nicht auf – ideal beim Sport.
Weniger ideal beim Telefonieren, denn das nach vorn gerichtete Mikrofon fängt viele Umgebungsgeräusche ein. Auch mit Siri zeigt sich Jabra nicht kompatibel, dafür hat man beim Joggen aber die freundliche Nike-Stimme im Ohr, die Stecke und Geschwindigkeit durchgibt.

Flattr this!

Tweet that!

Kommentare sind geschlossen.