Koubachi

Koubachi Wi-Fi Plant Sensor

Der Koubachi WiFi Plant Sensor ist der „grüne Daumen“ des Nerds. Es handelt sich um ein vernetztes Messgerät, das in den Pflanzentopf gesteckt wird. Sensoren im Koubachi messen in regelmässigen Abständen Temperatur, Helligkeit und Feuchtigkeit. Einmal am Tag nimmt das Pflanzen-Ei über WLAN Kontakt mit der Außenwelt auf. Dann übermittelt Koubachi seine Messwerte an die Webseite koubachi.com. Dort werden die Werte gespeichert und analysiert. Eine dieser Analysen kann dann sein, dass die Pflanze Wasser braucht oder mehr Licht. Sollte eine mit dem Sensor ausgestattete Pflanze Zuwendung gebrauchen, dann verschickt koubachi.com eine E-Mail. So weiß man jederzeit, wie es um den Ficus oder die Aloe bestellt ist. In der Datenbank bei koubachi.com sind viele Zimmerpflanzen und auch exotisches Gewächs verzeichnet. Bei der Einrichtung des immerhin 120 Euro teuren Sensors sucht man sich die passende Pflanze aus und stellt sie in den virtuellen Garten. Nach ein paar Tagen hat der Sensor ausreichend Daten übermittelt, um das Lebensumfeld der echten Pflanze zu kennen und Ratschläge abzuleiten. Dank einer kostenlosen iPhone-App schaut man jederzeit nach seinen Planzen.

koubachi-pflanzen

Ersteinrichtung: Für das Setup braucht man einen Computer mit Internetzugang und WLAN. Dann ist der Sensor durch längeren Druck auf den einzigen Knopf am Gerät in einen sogenannten Service-Modus zu versetzen. In diesem Modus baut Koubachi ein eigenes W-LAN auf, in das man sich mit seinem Computer einbucht.
Anschliessend ruft man mit dem Browser die Site my.koubachi.com auf. Dort legt man ein Nutzerkonto an und verknüpft dann das eigene Login mit dem eigenen Sensor, weist dem Sensor seine Pflanze zu und stattet ihn im Verlauf der Einrichtung mit den Anmelde-Daten für das heimische WLAN aus. So kann Koubachi-Sensor selbständig und drahtlos mit der Pflanzendatenbank kommunizieren.

Koubachi aus der Erde

Stromversorgung: Im Kopf des Koubachi stecken zwei Batterien vom Typ AA. Laut Herstellerangaben halten die Energiequellen länger, da zwar kontinuierlich gemessen aber nur einmal täglich gemeldet wird. Sollten WLAN und Internet wegen technischer Störungen vorübergehend nicht erreichbar sein, dann speichert das Sensor-Ei seine Werte länger und meldet diese, wenn die Verbindung ins Netz wieder steht. Koubachi bekommt man bei getdigital.de.

Flattr this!

Tweet that!

Kommentare sind geschlossen.