main

Social-Media-Opfer

[Bild entfernt]
Tofu ist schwules Fleisch. Nach dem BVB ( Bild ) haben nun auch Steak-Brater aus Düsseldorf einen homophoben Skandal: Tofu ist schwules Fleisch. Das Bild wurde am 3. August 2010 bei Qype hochgeladen von einem Nutzer namens Prime und der Bremer Niederlassung zugeordnet. Jetzt folgt das Dementi der betroffenen Firma: Dies war, ist und wird niemals Werbung unseres Hauses, vom 19. März 2012. Das sind 594 Tage, oder näherungsweise ein Wulff. Das sind 597 Tage in Amt und Würden.

Dass die Motive aktuell wieder im Web auftauchen, ist uns unerklärlich. Wir gehen dem immer sofort nach und haben zudem neben unseren eigenen Anstrengungen parallel die Agentur erneut aufgefordert, jede Verbreitung der Kampagnenmotive zu stoppen und eine umfassende Löschung vorzunehmen.

Das zweite Motiv, das die Agentur Scholz & Friends angefertigt haben soll, gefällt mir fast noch besser.
[Bild entfernt]

Update vom 26. März:
Ich wurde gebeten, die Motive zu entfernen. Dem komme ich gerne nach.
Im Update fügte ich hinzu: einem Nutzer namens. Das macht deutlicher, wer hier gehandelt hat.
In der Sache bleibe ich bei meiner Darstellung, denn vom fraglichen Upload fertigte ich einen Screenshot, der das Datum 3. August 2010 zeigt. Daher bleibt die Frage, wie andere Medien die Mär von schnellen und entschlossenen Reaktionen verbreiten können? Beispiele: spiegel.de und berliner-kurier.de und noch weitere, sowie all die, die von Quellen der Quellen abschrieben.

Tofu-ist-schwules-Fleisch auf Qype

Kurzum: die hatten ihren Ruhm, again. Tofu ist kein Fleisch sondern Sojabohnenquark und keineswegs schwul.
Weil in den Kommentaren auf das zweite Bild eingegangen wird, es zeige den wie eingebrannt wirkenden Satz Wenn man Tiere nicht essen soll[,] warum sind sie dann aus Fleisch auf einem Steak. Über das fehlende Komma regte man sich schon anderswo auf.

, , , ,

3 Responses to Social-Media-Opfer

  1. Eliyah 20. März 2012 at 12:12 #

    Ich bin daher Mitglied bei “PETA – People for the Eating of Tasty Animals”

  2. Mann 21. März 2012 at 16:22 #

    Der zweite Spruch klingt wie: “Wenn der Mann ein Arschloch hat, warum soll man ihn dann nicht ficken.”

  3. Matthias 21. März 2012 at 19:20 #

    Fast. Die Logik der katholischen Kirche und Kinderfickersekte lautet:

    Wenn man Knaben nicht ###### soll, warum haben sie denn ein #########.

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes