tech

Uber-trieben

uber

Mobilität am Montag. Uber hat übertrieben. Der Firmengründer Travis Kalanick verordnet sich selbst erst einmal eine Auszeit [ bloomberg.com ]. Das ist die Konsequenz aus einer Reihe von Skandalen, die Uber erschüttern.

Drei Beispiele:

  • theguardian.com: Sexismus gehört bei Uber zur Tech-Brache
  • slate.com: Manager geben sich als Frauen aus, um die Fahrer – überwiegend Männer – zu motivieren
  • Greyball: Algorithmen helfen Uber sich vor polizeilichen Ermittlungen zu verstecken

Uber hat ein kulturelles Problem, und zwar das Management, das gegen Mindestlohn und Arbeitsnehmerrechte kämpft. Mehr als 20 Mitarbeiter mussten in der Zentrale ihren Hut nehmen [ bloomberg.com ]. Aus dem Apple-Marketing wechselt jetzt Bozoma Saint John zum Fahrdienst, um die Scherben zu kehren und die Marke wieder auf Hochglanz zu polieren [ recode.net ].

, , ,

Eine Antwort auf Uber-trieben

  1. Matthias 21. Juni 2017 bei 08:05 #

    Unternehmenskultur kann wichtig sein: Uber-Gründer Travis Kalanick gibt auf und tritt vom CEO-Posten zurück, nachdem seine Aktionäre gegen ihn aufbegehren …
    http://j.mp/2tMwxNe

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes