tech

re:publica Berlin 2024

re24 · Außenministerin Baerbock

Außenpolitik in gewendeten Zeiten: Außenministerin Baerbock im Gespräch mit Johnny Haeusler
Foto: Stefanie Loos/re:publica

Who cares?. Die re:publica 24 findet vom 27.-29. Mai 2024 in der STATION Berlin statt. Das Festival für die digitale Gesellschaft steht in diesem Jahr unter dem Motto „Who cares?“. Das Programm ist wieder einmal gut durchmischt. So spricht die Unabhängige Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung bei der re:publica 24 über digitale Diskriminierung: Wenn Algorithmen Ungerechtigkeiten verfestigen.

Was droht uns bei einer möglichen AfD-Machtübernahme? Maximilian Steinbeis, Gründer vom Verfassungsblog, ruft dazu auf: Die Demokratie verteidigen – ein Aufruf zu zivilem Verfassungsschutz.
Passend dazu zeigt Mathias Richel, welche Werkzeuge wir brauchen, um Populismus auszukontern. In Zeiten globaler Überforderung nutzen Populist*innen vereinfachende Versprechen. Demokratische Kommunikation scheitert mit ihren Narrativen daran, sich wehren zu können. Als Digital-Experte in der Kommunikationsbranche kennt Richel aber Ansätze, um die schweigende Mehrheit zu mobilisieren und welche Instrumente dafür eingesetzt werden sollten.

Ein Business-Ticket kostet 999 Euro. Standard: 299 Euro. Wer abends nur ein bisschen netzwerken möchte, zahlt 18 Euro.

, ,

Noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes

%d Bloggern gefällt das: