tech

Apple iOS 11.4 mit AirPlay 2

Apple HomePod mit iOS 11.4 auf iPhone X

HomePod ab 18. Juni in Deutschland für 349 Euro. Im Laufe des heutigen (29.5) Abends gibt Apple das Update iOS 11.4 zum Download frei. Damit führt Apple kabelloses Multiroom-Audiosystem basierend auf AirPlay 2 ein – insbesondere für den eigenen HomePod-Lautsprecher. Zwei von ihnen lassen sich zu einem Stereo-Paar verbinden.

AirPlay 2-Bedienelemente sind über iOS hinweg in jeder App sowie im Kontrollzentrum verfügbar und ermöglichen einen schnellen Zugriff auf die Wiedergabe in jedem Raum und auf jedem Lautsprecher. Apple Music-Abonnenten können Siri fragen, verschiedene Songs in verschiedenen Räumen oder den gleichen Song überall zu spielen, ohne jemals den Raum zu verlassen. Genau wie iPhone und iPad kann HomePod mit anderen AirPlay 2-fähigen Lautsprechern kommunizieren, sobald diese verfügbar sind, so dass Siri die Musikwiedergabe über Lautsprecher von Bang & Olufsen, Bluesound, Bose, Bowers & Wilkins, Denon, Libratone, Marantz, Marshall, Naim, Pioneer oder Sonos steuern kann. [ Apple PR ]

HomePod ist in den USA, Großbritannien und Australien bereits erhältlich und wird ab den 18. Juni 2018 in Deutschland, Frankreich und Kanada verfügbar. Allerdings sollen die Features Kanadisches Französisch in Kanada und die Kalenderfunktionen in Deutschland, Frankreich und Kanada erst im späteren Jahresverlauf folgen [ Bilder: Apple ].Apple HomePod Stereo

< update />
iOS-Geräte wie iPhone und iPad, Apple TV und HomePod laufen jetzt auf Software-Version 11.4. Apple Watch bekommt watchOS 4.3.1. Alle Updates sind über die Geräte zu beziehen.

Und sonst so

In weiteren Nachrichten läuft die Produktion des A12 SoC in 7nm für das iPhone der nächsten Generation bei TSMC bereits an [ theinquirer.net ]. Das iPhone X SE oder iPhone X2 wird zudem ein teures Stück Technik [ forbes.com ].

Gerücht: Apple stellt MacBook um auf ARM-CPUs [ digitimes.com ].

Im jahrelangen juristischen Streit zwischen Apple und Samsung über Patentverstöße verbucht der iPhone-Hersteller einen Sieg für sich. Wie Geschworene im kalifornischen San José urteilten, muss Samsung Apple Schadenersatz in Höhe von 539 Millionen Dollar zahlen [ tagesschau.de ].

Steam App für iOS wurde von Apple aus dem App Store verbannt, nachdem die App zunächst akzeptiert wurde. Die Begründung muss Marketing-Chef Phil Schiller persönlich in nette Worte packen: Die In-App-Käufe bei Steam gehen an Apple vorbei. Das geht nicht [ macrumors.com ].

, , ,

Noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes

%d Bloggern gefällt das: