tech

Die iPhone X Show

Apple-iPhone-Umsatz-Q4

10 Milliarden Dollar mehr Umsatz mit der selben Anzahl an iPhone-Geräten

Qualitatives Wachstum auf 3,89 Dollar pro Aktie. Mit den Quartalszahlen aus dem Weihnachtsquartal komplettiert Apple das Kalenderjahr 2017. Im vergangenen Quartal Q4.2017 – im Apple-Geschäftsjahr als 2018Q1 bezeichnet – verkaufte Apple vor allem das iPhone X: 29 Millionen Stück.

Wir freuen uns, das stärkste Quartal in der Geschichte von Apple zu melden, das auf einem breiten Wachstum basiert und gleichzeitig den höchsten jemals erzielten Umsatz einer neuen iPhone-Modellreihe beinhaltet. Das iPhone X hat unsere Erwartungen übertroffen und ist seit der Auslieferung im November jede Woche unser meistverkauftes iPhone.
[ Tim Cook, CEO von Apple ]

Das iPhone X bringt vor allem Umsatz mit und treibt den durchschnittlichen iPhone-Verkaufspreis auf 796 US-Dollar. Im zurückliegenden Quartal, welches am 30. Dezember 2017 endete und 13 Wochen umfasst, erzielt Apple einen Allzeitrekord beim Umsatz von 88,3 Milliarden US-Dollar. Das entspricht einem Wachstum von 13 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal und einem Quartalsgewinn von 3,89 US-Dollar pro Aktie, also einer Steigerung um 16 Prozent, ebenfalls ein Allzeitrekord. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 65 Prozent. Der Anteil vom iPhone am Umsatz beträgt 70 Prozent.

aapl-q1-2018-kal4-2017

Das iPhone ist und bleibt das wichtigste Produkt von Apple.

In Stückzahlen

  • 77.316.000 iPhones (minus 1 Prozent)
  • 13.170.000 iPads (plus 1 Prozent )
  • 5.112.000 Macs (minus 5 Prozent)
  • Apple Watch: plus 50 Prozent

Im Kalenderjahr verkaufte Apple in etwa so viele iPhone-Geräte wie im Vorjahr:

  • iPhone: 215 Millionen (Peak 2015: 231 Millionen)
  • iPad: 43,8 Millionen (Peak 2013: 74 Millionen)
  • Macs: 18,99 Millionen (Peak 2015: 20,38 Millionen)
  • Apple Watch: Best selling Smartwatch on the Planet

Mit einer Basis von 1,3 Milliarden aktivierten Geräten haben wir außerdem einen bedeutenden Meilenstein erreicht. Dies bedeutet eine Steigerung von 30 Prozent in nur zwei Jahren, was die Beliebtheit unserer Produkte sowie die Loyalität und Zufriedenheit unserer Kunden bestätigt.
[ Tim Cook, CEO von Apple ]

Der Aufsichtsrat von Apple hat eine Dividende von 0,63 US-Dollar pro Stammaktie bekannt gegeben. Die Dividende wird zum 15. Februar 2018 an jene Aktionäre ausbezahlt, die am Ende des Geschäftstages des 12. Februar 2018 Stammaktien besitzen.

Apple CFO Luca Maestri kündigt zudem an, dass Apple seine Barreserven wegen der neuen US-Steuergesetze, die man übrigens noch nicht vollumfänglich verstanden hat, wird abbauen müssen. Appoximately Zero soll erreicht werden durch Merger und Aquisitionen, Dividende und Aktienrückkäufe. Von neuen Jobs und Lohnerhöhungen – wie von Trump versprochen – ist nicht die Rede.

, , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes

%d Bloggern gefällt das: