tech

Weniger iPhone, weniger Gewinn

Big Red Apple · Bild: Dall·e

Finanzen am Freitag. Apple verkauft zehn Prozent weniger iPhones und macht vier Prozent weniger Umsatz und zwei Prozent weniger Gewinn. Ein Rückkauf der eigenen Aktien stützt deren Kurs und verschleiert die Performance der Manager. Von einem Quartalsumsatz von 90,75 Milliarden US-Dollar verbleibt ein Gewinn von 23,64 Milliarden.

Die Bereiche iPhone und iMac sowie Apple Watch und Kleinkram sind im Minus. Mac und Services im Plus. Nur in Europa macht Apple ein bisschen mehr Umsatz, was auch an der Inflation liegen kann. Laut Tim Cook soll sich die Hälfte aller Fortune 500 Unternehmen eine Apple Vision Pro gekauft haben. Das sind 250 Einheiten.

Frühjahr 2024 bei Apple

Auf der anderen Seite wächst zum Beispiel Samsung um 12,8 Prozent auf 52,3 Milliarden US-Dollar und verneunfacht den Gewinn auf 4,8 Milliarden, weil etwa Preise für Arbeitsspeicher wieder anziehen, denn AI-Anwendungen treiben die Nachfrage an.

Im Handel wächst Amazon um 13 Prozent auf 143,3 Milliarden und einem Netto-Gewinn von 10,4 Milliarden US-Dollar, verdreifacht von 3,2 Milliarden im Vorjahr. Operativ verdreifacht sich der Quartalsgewinn von 4,8 auf 15,3 Milliarden. Der Umsatz mit Abo-Diensten steigt um 11 Prozent auf 10,7 Milliarden.

, , , , ,

Noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes

%d Bloggern gefällt das: