tech

Zahlen aus der Aktionärskonferenz

Das kann man nicht mehr Hobby nennen. Die jährliche Apple-Aktionärskonferenz lässt einige interessante Zahlen bekannt werden.
Im vergangenen Geschäftsjahr erreichten Umsätze in den aufstrebenden Märkten Brasilien, Russland, Indien und China gemeinsam die Marke von 30 Milliarden US-Dollar im Vergleich zu 4 Milliarden vor einigen Jahren. In diesen Schwellenländern kann Apple schwache Entwicklungen in den USA und Europa kompensieren.
Fünf Monate nach der Freigabe von iOS 7 laufen 82 Prozent von 800 Millionen Apple-Mobilgeräten mit dem aktuellem System. Im Android-Lager seien nur 4 Prozent aller Geräte auf dem aktuellsten Stand. Laut Apple werde FaceTime täglich für 15 bis 20 Millionen Verbindungsaufbauten genutzt. Zudem lieferten die Apple-Server täglich 40 Milliarden Benachrichtigungen aus, wobei in diesem Punkt iMessage und Push-Benachrichtigungen von Apps nicht unterschieden werden

apple-tv-sales

Apple TV. Im vergangenen Jahr machte Apple rund 1 Milliarde US-Dollar Umsatz mit dem kleinen schwarzen Kasten, der seit dem 7. März 2012 oder fast zwei Jahren, technisch unverändert im Angebot ist. Steve Jobs bezeichnete das Gerät einst als Hobby. Diese Einschätzung wurde jetzt von Tim Cook relativiert. Man könne Apple TV nur noch schweren Herzens ein Hobby nennen. Apple muss im letzten Jahr rund 10 Millionen Apple TV verkauft haben. Damit handelt es sich um das Gerät mit dem größten Wachstum.

Kann Zahlen enthalten von wsj.com/digits .. und appleinsider.com ..

, , ,

Trackbacks/Pingbacks

  1. Amazon Fire TV » Hightech und Blech - 3. April 2014

    […] auf einem TV-Bildschirm darstellen kann. In den USA kostet das Gerät 99 US-Dollar. Vergleiche zu Apple TV (109 Euro) und Google Chromecast (35 Euro) bieten sich an. Zusätzlich zu Kanälen von Netflix, […]

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes