tech

Schrems seine Sammelklage

#fuckingfriday bei Facebook. Der Europäische Gerichtshof hat eine geplante grenzüberschreitende Sammelklage gegen Facebook in Österreich für unzulässig erklärt. Nutzer-Klagen im jeweiligen Heimatland seien nur individuell zulässig. Während Facebook sich freut, dass keine Sammelklage zugelassen worden seien, betont Datenschutzaktivist Max Schrems, der Weg sei frei für eine Musterklage gegen Facebook. Schrems, der Facebook Datenschutzverstöße vorwirft, war bereits 2011 gegen den Konzern in Irland vorgegangen. Dort hat Facebook seinen Europa-Sitz. Da die irische Datenschutzbehörde binnen drei Jahren nicht entschied, zog er 2014 in Österreich vor Gericht. Seitdem wird über Zuständigkeiten gestritten. Diese sind jetzt geklärt [ deutschlandfunk.de ].

, ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes