tech

Unified Tax Relief

president-of-us

Money, Money, Money. In der vergangenen Woche stellte Donald J. Trump sein Konzept für eine Steuerreform vor. Seine Steuerreform trägt den Namen Massive Tax Cut. Unternehmenssteuern und Einkommenssteuer werden gesenkt. Je mehr man verdient, desto mehr wird man künftig davon haben. Trump persönlich wird um etwa 32 Millionen US-Dollar entlastet. Genau weiß man es nicht, weil Trump – entgegen aller Geflogenheiten – seine Steuererklärung nicht veröffentlicht hat. Im Trump-Imperium steckt sicherlich eine Menge russisches Geld. Das möchte er nicht zeigen.

We must reduce the tax rate on American businesses so they keep jobs in America, create jobs in America, and compete for workers right here in America — the America we love,
[ Donald J. Trump ]

Enthalten sind auch Regeln für Unternehmen. So werden Möglichkeiten der Sonderabschreibungen eingeführt und die Unternehmenssteuern gesenkt auf 20 Prozent. Zusätzlich wird das sogenannte offshoring model verboten. Gewinne müssen in den USA eingebucht werden. Dafür wird es einmalig einen besonders günstigen Steuersatz geben. Zwischen 10 und 15 Prozent könnte sich dieser Steuersatz bewegen. Das ist noch nicht festgelegt.

US-Firmen parken derzeit etwa 2,8 Billionen außerhalb der USA. Trump will dieses Geld zurückholen und damit einen Investitionsschub auslösen. Trump ist derzeit amtierender Präsident in den Vereinigten Staaten von Amerika [ whitehouse.gov ].

Offshoring und Apple

Das Offshoring-Verbot wird Apple betreffen. Apple parkt sein Geld derzeit in Irland und muss dort noch Steuern nachzahlen. Dabei geht es um rund 14 Milliarden, die für die Dauer der Gerichtsverfahren und juristischen Überprüfungen von Apple auf ein Treuhandkonto in Irland eingezahlt werden müssen [ bloomberg.com ]. Denn Irland hilft Apple weiterhin – auch gegen die EU. Die EU verlangt, dass Irland die zu Unrecht gewährten Steuerrabatte bei Apple einfordert.

In den anderen Nachrichten:
bgr.com: Das FBI muss nicht verraten, wie das iPhone in der San Bernardino Sache gehackt wurde. Das Gericht folgt der Argumentation vom FBI. Der Dienstleister, der die Software lieferte, soll geschützt werden.

cnbc.com: Apple Watch Series 3, AirPods und neue Telefone versprechen ein gutes Weihnachtsquartal.

fortune.com: Erste Anleger wetten auf das Ende des Wachstums bei Apple. So nehmen die Märkte die Phantasie vorweg.
Das ist nicht romantisch. Aber es geht ja um’s Geld.

, , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes