tech

Euro-6-Diesel sechs Mal giftiger

Diesel: reale Abgasemissionen

Dieselgate am Donnerstag. Hohe NOx-Emissionen treten vor allem an kalten Tagen auf. Dabei ist die Stickoxid-Belastung durch Diesel-Pkw noch höher als gedacht. Im Alltagsbetrieb stoßen auch Euro-6-Diesel bis zu sechs Mal mehr Stickstoffoxide aus als erlaubt. Das ergaben neue Berechnungen für das Umweltbundesamt (UBA). Für die Neubewertung wurden erstmals auch für den betriebswarmen Motor Messungen bei allen in Deutschland typischen Außentemperaturen berücksichtigt. Demnach überschreiten Diesel-PKW die Euro-Grenzwerte für Stickstoffdioxid (NOx) auf der Straße noch deutlich stärker als bislang angenommen. Ging man für das Jahr 2016 bislang von 575 mg NOx/km aus, liegt nun die Diesel-Pkw-Flotte in Deutschland bei durchschnittlich 767 mg NOx/km [ umweltbundesamt.de ].

Die Luft in den Städten muss sauber werden. Ich sehe hier ganz klar die Autoindustrie in der Verantwortung, die eine Lösung anbieten muss, welche Verbraucherinnen und Verbraucher nicht belastet.
[ Maria Krautzberger ]

Unterhalb von 20 Grad Celsius steigen die steigen die NOx-Emissionen stark an. Die Hälfte der Pkw-Fahrleistung wird in Deutschland bei Temperaturen unter 10 Grad Celsius erbracht. Dass die Abgasreinigung von Stickoxiden von Diesel-PKW an kalten Tagen im praktischen Betrieb auf der Straße teilweise nur unzureichend funktioniert, war erst im Zuge des Dieselskandals im vollen Umfang bekannt geworden.

Zum Thema passen noch drei weitere Meldungen:
spiegel.de: US-Ermittler sehen Dieselbetrug bei Daimler. Das Unternehmen warnt seine Kunden vor möglichen Rückrufaktionen. Der Konzern schließt angesichts der Ermittlung von US-Behörden wegen möglicherweise unerlaubter Funktionen in Dieselmotoren empfindliche Strafen nicht aus.

sz.de: Die Bundesregierung blockiert schärfere Kontrollen der Autoindustrie in Europa. In zentralen Punkten lehnt Berlin nach Informationen der Süddeutschen Zeitung eine von der EU-Kommission geplante Reform ab. Auch empfindliche Geldstrafen für Hersteller würden von Deutschland und anderen Ländern verschleppt, klagen Insider. Eine eigentlich bis Ende Mai geplante Einigung sei kaum noch möglich.

ndr.de: Die Verkehrsminister von Bund und Ländern haben am Donnerstag (27.4) zum Auftakt ihrer zweitägigen Konferenz in Hamburg Gegenwind zu spüren bekommen. Vor dem Rathaus demonstrierten Aktivisten der Umweltorganisation BUND unter anderem für einen Verkaufsstopp für Diesel-Neufahrzeuge, die zu viel Stickstoff ausstoßen. Diesel-PKW sind NO2-Quelle

Das Thema Dieselgate zeigt den unterschiedlichen Umgang mit der Industrie.

  • In Deutschland ist der Klimawandel anerkannt und der Abgasbetrug wird bagatellisiert.
  • In den USA wird der Klimawandel bagatellisiert, aber der Abgasbetrug ist anerkannt und wird entsprechend bestraft.

Für saubere Luft sind sowieso die Gemeinden verantwortlich. Silvester-Knaller, Osterfeuer und Mai-Feuer zählen auf das Feinstaubkonto. Was für ein Glück, dass in Deutschland nicht mehr so viele Hexen wie noch vor Kurzem verbrannt werden.

, ,

Kommentare sind geschlossen.

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes