tech

Navigon läuft aus

navigon-goodbye

#fuckingfriday. Am Ende der Woche stellen wir fest, es gibt die Navigon-App nicht mehr. Nicht einmal in der Partnerschaft mit Telekom. Weg. Nach mehr als 25 Jahren stellt der aktuelle Eigentümer Garmin den Service mit Wirkung zum 14. Mai ein. Das war am Montag.

Das Ende von Navigation als Navigations-Anwendung und als Navigations-App sagt einiges über Apps, Autos und Navi-Systeme.

  1. Gekaufte Apps gehören Dir nicht ..
  2. .. der Markt ändert sich.

Neue Karten lassen sich seit Montag (14.5) nicht mehr im Abo kaufen. Bestehende Abonnements laufen automatisch aus und lassen sich nicht weiter verlängern. Gekaufte Karten sollen sich noch mindestens zwei Jahre nutzen lassen.

Google Maps als App oder Apple Maps als Systembestandteil im iOS auf iPhone und iPad lassen Drittanbietern, die zuvor mit eigenen Einbaulösungen im Auto oder mit eigener Hardware unterwegs war, wenig Raum.

Auch ohne Apple Car Play und Android Auto genügt das Smartphone den meisten Navigations-Ansprüchen mehr als ausreichend. Spur-Assistenz und Sprach-Anweisungen sind längst Standard und gehören bei vielen Apps zum guten Ton. Selbst wenn die Navigon-App noch eine Weile laufen wird, nennt maclife.de sechs Alternativen für das iPhone.

, , , ,

Noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes

%d Bloggern gefällt das: