tech

Apps, Geld und Transmit

planet-of-the-apps

Money on Monday. App Store startet 2018 mit Rekorden während der Weihnachtszeit, denn mit einem Umsatz von 300 Millionen US-Dollar stellt der 1. Januar 2018 einen neuen Rekord als bisher umsatzstärkster Tag auf. Apps und Spiele haben während der Weihnachtszeit 2017 eine noch größere Rolle eingenommen als je zuvor. Während der Woche, die am Heiligen Abend begann, hat eine Rekordzahl von Kunden im App Store Apps eingekauft oder heruntergeladen und in diesem Zeitraum von sieben Tagen über 890 Millionen US-Dollar ausgegeben.

Wir sind begeistert über die Resonanz auf den neuen App Store und davon, dass so viele Kunden neue Apps und Spiele entdecken und genießen. Wir möchten uns bei allen kreativen App-Entwicklern bedanken, die diese großartigen Apps entwickelt und dazu beigetragen haben, das Leben der Menschen zu verändern. Allein im Jahr 2017 haben iOS-Entwickler 26,5 Milliarden US-Dollar verdient — über 30 Prozent mehr als 2016.
[ Phil Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing bei Apple ]

In 2007 machte Apple vier Mega-Trends aus: Augmented Reality, Real-Time-Gaming, Apps, die sich um die mentale Gesundheit kümmern, und Apps, Lust auf Lesen machen und spannende Stories erzählen [ 11.12 ].Transmit in Files

Rückzug von Transmit (iOS)

Panic wird die App Transmit aus dem iOS-App-Store zurückziehen. Der Umsatz von 35.000 US-Dollar reicht nicht für einen Vollzeit-Entwickler bei Panic, der jedoch nötig wäre, um die App zu pflegen und sie auf den Stand von Transmit 5 für Mac zu bringen. Zusätzlich deckt die neue Apple-App Dateien in iOS 11 einige Datei-Management-Funktionen ab, die auch von Transmit offeriert werden. Die iOS-Version wird noch einige Zeit funktionieren, aber Transmit iOS 1.3.9 bleibt das letzte Update und ist kompatibel mit iPhone X. Kunden der zurückliegenden 60 Tage erhalten auf Wunsch den Kaufpreis der App erstattet. Das sind 9,99 US-Dollar [ panic.com ].

Apps als Geschäftsmodell

Seit dem Start des App Store im Juli 2008 haben iOS-Entwickler über 86 Milliarden US-Dollar verdient und Apple auch noch einmal gut die Hälfte davon. Allerdings profitieren nur wenige und die immer gleichen Entwickler vom App-Store als Geschäftsmodell.

Zudem bestimmt Apple über die App Store Review Guidelines – zuletzt aktualisiert am 20. Dezember – den Markt und die Spielregeln für App-Entwickler. So sind zum Beispiel Apps aus Baukästen-Systemen wie zum Beispiel dem chayns.net von Tobit Software nicht mehr erwünscht. Diese Apps werden zwar nicht grundsätzlich abgewiesen, was ursprünglich geplant war. Aber: Kommerzielle Dienstleister dürfen Apps nicht mehr im Namen ihrer Kunden einreichen. Die Anbieter der App-Inhalte müssen selbst eine Entwicklerlizenz erwerben und die Apps selbst anbieten. Continuous Integration and Deployment for iOS with buddybuild

Trotzdem gibt es auch noch guten Nachrichten für App-Entwickler: Apple hat den Anbieter von Entwickler-Werkzeugen BuddyBuild übernommen.

We’re excited to share that the buddybuild team has joined the Xcode engineering group at Apple to build amazing developer tools for the entire iOS community.
[ buddybuild.com/blog ]

Das Team von BuddyBuild verstärkt von Vancouver in Kanada aus das Apple-X-Code-Team. Mit sofortiger Wirkung werden keine neuen Kunden angenommen. Zum 1. März werden kostenlose Programme und die Unterstützung von Android auslaufen.

, , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes