tech

Spectre Sicherheitsupdates

iOS 11.2.2 enthält ein Sicherheitsupdate

Download am Dienstag. Apple liefert Updates für macOS High Sierra und iOS 11 sowie Safari 11.0.2 für OS X El Capitan 10.11.6 und Safari 11.0.2 für macOS Sierra 10.12.6. Alle drei Updates widmen sich den Auswirkungen von Spectre und sollten umgehend installiert werden.

Gegen Meltdown sicherten bereits die Updates für macOS High Sierra v10.13.2 und iOS 11.2 sowie tvOS 11.2 – Anfang Dezember 2017.

Was ist mit Windows?

microsoft.com: Microsoft zieht Patches für AMD gegen Meltdown und Spectre zurück, weil sich PCs nach dem Update nicht mehr starten lassen. Das soll an der Dokumentation von AMD liegen.

tagesspiegel.de: Intel-Chef Brian Krzanich verspricht Schutz vor Meltdown und Spectre für 90 Prozent aller Intel-Systeme bis Ende Januar.

Prozessor-Bugs

November 1994: Der Pentium-FDIV-Bug wird entdeckt und dokumentiert. Er führte zum Austausch von rund einer Million schadhafter Prozessoren, die seit 1992 auf den Markt gekommen waren.

Januar 2018: Der Prozessor-Meltdown läuft gerade erst an. Aber bei der CES redet der Intel-Chef die Sicherheitslücken klein: Sicherheit ist unsere Nummer 1 [ spiegel.de ].

In der Cloud jedenfalls machen sich die Leistungseinbußen bemerkbar, wie Datenbank-Anbieter fruux zeigt:

fruux-awscloud

Bittere Wahrheit: Seit 25 Jahren baut Intel Prozessoren mit teils gravierenden Fehlern …

, , , , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes