tech

Facebook, Trump und Russland

Russische Beeinflussung der US-Wahlen

Facebook am Freitag. Mark Zuckerberg bestätigt persönlich, dass sein Unternehmen Facebook im vergangenen Jahr sich für die Beeinflussung der US-Wahlen hat bezahlen lassen. Zudem habe Facebook auch im Zusammenhang mit der französischen Präsidentschaftswahl zahlreiche Fake-Nutzer-Konten geschlossen. Man hätte sogar wegen der Wahlen in Deutschland geschaut, sei jedoch nicht auf keine verdächtigen Aktivitäten gestoßen.

In seiner Video-Ansprache geht Mark Zuckerberg ausführlich auf das Thema ein, verspricht Änderungen und droht mit Konsequenzen:

Now, I’m not going to sit here and tell you we’re going to catch all bad content in our system. We don’t check what people say before they say it, and frankly, I don’t think our society should want us to. Freedom means you don’t have to ask permission first, and that by default you can say what you want. If you break our community standards or the law, then you’re going to face consequences afterwards. We won’t catch everyone immediately, but we can make it harder to try to interfere.
[ Mark Zuckerberg ]

Facebook und Zuckerberg werden den US-Congress bei der Aufklärung untersützen und Materialien und Daten zur Verfügung stellen.

Es gibt sogar schon eine Stellungnahme von US-Präsident Trump:

The Russia hoax continues, now it’s ads on Facebook. What about the totally biased and dishonest Media coverage in favor of Crooked Hillary?
[ Donald J. Trump ]

Der sagt: Gehen Sie weiter. Hier gibt es nichts zu sehen. Schaut Euch lieber die Berichterstattung über Hillary Clinton an. Das war nicht ehrlich.
Donald Trump wirft anderen vor, was er selbst getan hat. So einfach ist das.

Über die Verbindung zu Russland kann sein Schwiegersohn Jared Kushner unter Umständen verhaftet werden. Denn bei Wahlbeeinflußung durch ausländische Mächte verstehen der US-Staatsanwalt und viele Republikanier und nicht einmal die meisten Trump-Anhänger viel Spaß.

Zuckerberg schließt seine Ausführungen mit den Worten:

But we are in a new world. It is a new challenge for internet communities to deal with nation states attempting to subvert elections.
[ Mark Zuckerberg ]

In dieser neuen Welt steht die Netz-Gemeinde vor der Herausforderung, dass Staaten versuchen Wahlen zu beeinflussen. Das muss dieses #Neuland sein, von dem alle sprechen.

In anderen Nachrichten:
thehill.com: Trump zeigt seinen Anhängern bei Facebook, er baut eine Mauer – keinen Zaun – an der Grenze zu Mexiko. Als Anzeige.

thinkprogress.org: Trump wird von Twitter-Bots beeinflußt.

cnn.com: Paul Manafort wurde als Wahlkampfleiter für Donald Trump vom FBI abgehört. Trump hatte Recht.

[ Screenshot: Facebook ]

, , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes