tech

WhatsApp Business Modell

Download WhatsApp

#twittwoch. Vor 15 Jahren war das Internet der Cyberspace für die Flucht aus dem Alltag. Heute bestimmt das Netz den Lauf der Dinge und die kleine Flucht sieht so aus, dass man am Wochenende das Smartphone am Ladekabel lässt oder einen kleinen weißen Flecken auf der Landkarte aufsucht – am Rand der Netzabdeckung.

Kontakte im Netz will sich Facebook bezahlen lassen:
wsj.com: Firmen, die über WhatsApp das Gespräch mit Kunden suchen, sollen dafür bezahlen.

Dabei hat Facebook ein Problem mit der Reichweite:
onlinemarketing.de: Engagement auf Facebook um 20 Prozent gesunken.

Das liegt auch an hohen Erwartungen. So verspricht Facebook mehr Zielgruppe als tatsächlich vorhanden ist: Facebook übertreibt um 25 Millionen Menschen in der werberelevanten Gruppe der 18- bis 34-Jährigen in den USA. In Australien übertreibt Facebook nicht ganz so dreist [ @ Jason Kint ].

reuters.com: Mit Facebook können Werbekunden in den USA alle 101 Millionen von 76 Millionen 18- bis 34-Jährigen erreichen.

Und sonst so im Netz?

wired.com: Google schickt neue StreetView-Auto auf die Straße. Sie sollen den Business-Index von Geschäftsstraßen verbessern.
googlewatchblog.de: Streetview-Fahrzeuge sind jetzt wieder in Deutschland unterwegs, aber nicht für neue Bilder sondern für Google Maps und bis Ende November 2017.
Mieter in der Hamburger Speicherstadt wurden informiert, dass Google dort bis Mitte September Aufnahmen für Google StreetView erstellt [ @frischkopp ].

Und bei Twitter?

independent.co.uk: Neue Nutzungsbedingungen gestatten Twitter den Weiter-Verkauf von Inhalten ihrer Nutzer. Man darf besorgt sein, wenn die Terms of Service ab Ende September außerhalb von US in Kraft treten.

techcrunch.com: Twitter macht sich unbeliebt mit neuen nervigen notifications.
[ Bild: whatsapp.com/download ]

, , , , , ,

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes