tech

Apple Music Videos

Stream statt Download. Musikvideos sind untrennbar mit moderner Musik verbunden. Dabei gab es das Video bereits vor dem Start des Musiksenders MTV 1981. Elvis, die Beatles und andere visualisierten sich und die besungenen Themen; doch mit Thriller von Michael Jackson, den Provokationen von Madonna und ein sich häutender Robbie Williams wurden Ikonen des Genre.

Jetzt bietet Apple Music seinen Abonnenten einen Kanal für Musikvideos. Apple verspricht nicht weniger als die Anlaufstelle mit einem der umfangreichsten Musikvideokataloge zu sein. Allesamt frei von Werbung – somit der Vergleich zu YouTube hergestellt sein dürfte.

Andererseits ähneln sich die Streamingdienste zu sehr. Dies bestätigt Apple-Music-Manager Jimmy Iovine, der Apple im August 2018 verlassen wird. Dieser Zeitpunkt wird bestimmt durch die vollständige Übertragung seiner Apple-Aktien aus der Beats-Übernahme. Iovine kam mit der Übernahme von Beats zu Apple.
[ billboard.com, Bild: Apple Music ]

, , ,

Noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes

%d Bloggern gefällt das: