tech

Pebble Open Health

pebble-happiness

Fitness am Freitag. Open Health nennt Pebble seine Vision einer Reihe von Gesundheits- und Fitness-Angeboten für Pebble Smartwatches. Wearables-Funktionen für die Gesundheit sind ein noch weitgehend unbekanntes Terrain. Bisher weiß nämlich noch niemand, welche Dienste am besten für Nutzer funktionieren oder wie man Angebote schafft, die nicht als allgemeingültige Lösungen erscheinen. Um Pebble Health sinnvoll weiterzuentwickeln, geht das Unternehmen nun einen Schritt weiter und gestaltet die Plattform noch offener und gemeinschaftlicher. Dazu macht Pebble die Algorithmen zur Aufzeichnung von Aktivitäten zugänglich und veröffentlicht eine Versuchs-App namens Happiness, um dem Nutzer Rückmeldung zu seiner aktuellen Stimmung zu geben. Außerdem gibt das Unternehmen Pläne bekannt, mit verschiedenen Forschern zusammenzuarbeiten und die Vorteile der jüngsten wissenschaftlichen Studien direkt an die Nutzer weiterzugeben.

Längeres Sitzen und Mangel an Bewegung stehen in Zusammenhang mit dem häufigeren Auftreten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder sogar Krebs. Jedoch zielen nur relativ wenige Maßnahmen speziell auf dieses Verhalten ab.
[ Jennifer Hicks, Director of Data Science bei Mobilize ]

Seitdem im letzten Jahr die native App Pebble Health mit integriertem Schrittzähler und Schlaf-Tracker vorgestellt wurde, hat Pebble mit Hochdruck daran gearbeitet, die Funktionen weiterzuentwickeln und zu ergänzen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass viele Leute immer noch ein wenig gesünder und auch glücklicher sein möchten – ganz egal auf welchem Fitnesslevel sie sich gerade befinden. Dabei geht es um den Umgang mit Stress, darum aktiv zu bleiben, wichtige Vitamine und Nährstoffe zu sich zu nehmen oder auch nur darum, auf die eigene Stimmung zu achten.

Offene Algorithmen zur Aktivitätsverfolgung von Pebble Health
Offen zugängliche Algorithmen sind eines der fehlenden Puzzleteile, wenn es darum geht, Wearables für Entwickler und Gesundheitsforscher wirklich relevant zu machen. Bisher hat hier aber noch kein Hersteller Licht ins Dunkel gebracht. Pebble ermöglicht ab sofort tiefere Einblicke in all diese Vorgänge und erlaubt es auf diese Weise Dritten, das Angebot von Pebble zu erweitern, Ergebnisse zu validieren und konstruktive Kritik zu leisten. Beides zahlt positiv auf bessere Produkte und auf eine engere Zusammenarbeit für alle Beteiligten ein.

Die Happiness App steht ab sofort für Pebble Time, Pebble Time Steel und Pebble Time Round zum Download bereit. Die Installation erfolgt ganz einfach in der Pebble App auf dem Smartphone. Nach ersten internen Testläufen hat Pebble bereits einige spannende Ergebnisse und Einblicke erlangt. Diese ersten Erfahrungen mit der Happiness App können ebenfalls auf dem Pebble Research Blog nachgelesen werden.

Mit diesem ersten spannenden und entscheidenden Schritt möchte Pebble auf eine umfassende und transparente Plattform zur Förderung der Gesundheit hinarbeiten. Eine Zusammenfassung dieses Ansatzes findet sich auf dem Research Blog von Pebble.

, ,

Kommentare sind geschlossen.

Powered by WordPress. Designed by Woo Themes